Corona Update 06.11.2020 Tennis wieder erlaubt!

Die erneute Kehrtwende ist geschafft! Der Tennissport in Hessen ist wieder – unter Einschränkungen – genehmigt. Mit sofortiger Wirkung kann das Tennisspielen alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand in den Hallen sowie auf den Freiplätzen wieder aufgenommen werden.

Der Druck hat sich ausgezahlt, die erneute Kehrtwende ist geschafft. Nachdem die Hessische Landesregierung für den 5. November die ursprüngliche Verordnung vom 03.11. überraschend und ohne Begründung im Sportbereich geändert hat, kommt es nun zur erneuten Änderung der Verordnung – zu Gunsten unseres geliebten Tennissports. Die Hessische Landesregierung nimmt also offiziell die zuletzt veröffentlichten Beschränkungen zurück.

In der neuesten Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums des Inneren und Sports vom 6. November heißt es wörtlich: „Demnach ist es künftig für Amateur- und Freizeitsportler möglich, alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands auf und in allen Sportanlagen Sport zu treiben.“Pressemitteilung des Hessischen Ministerium des Inneren und Sport

Tennisspielen ist somit unter den folgenden Bedingungen wieder erlaubt:

  • maximal zwei Spieler pro Platz (2 Spieler oder 1 Spieler + 1 Trainer)
  • Doppel möglich, wenn alle vier Personen aus einem Hausstand kommen
  • der Wettkampfbetrieb bleibt ausgesetzt (keine Turniere, keine Mannschaftsspiele)

Der HTV empfiehlt darüber hinaus:

  • Maske überall abseits des Platzes tragen
  • Grundsätzlich den Mindestabstand von 1,5m einhalten
  • Umkleiden und Duschräume geschlossen halten
  • Aufenthaltsräume regelmäßig lüften

In jedem Fall ist ein Gebot besonders zu berücksichtigen: Kommen – Spielen – Gehen! Verzichten Sie auf jegliche Handlungen, die Ihren Aufenthalt, neben dem eigentlichen Spiel, unnötig verlängern.

Unser Respekt und Dank gelten den Entscheidungsträgern, die die getroffene Entscheidung nochmals geprüft und zurückgenommen haben, aber insbesondere unserer Tennisgemeinde für den vorbildlichen Zusammenhalt in dieser herausfordernden Situation. Die schnelle und direkte Kommunikation mit der Hessischen Landesregierung durch den HTV auf der einen Seite, aber insbesondere die außerordentliche Unterstützung der Vereine, Trainerinnen und Trainer sowie Spielerinnen und Spieler auf der anderen Seite, haben wesentlich dazu beigetragen, die Politik von einem Umdenken zu überzeugen.

Im Interesse unserer Vereine, Trainer, Spieler sowie der Hallenbetreiber wird der HTV auch weiterhin die guten persönlichen Kontakte zu den Verantwortlichen pflegen und sich für den Tennissport einsetzen. Dennoch, wir sind alle aufeinander angewiesen. Daher die Bitte an alle: haltet die verordneten Regelungen ein!

Corona Update 03.11.2020 kein Tennis im November!

Die Landesregierung untersagt Freizeit- und Amateursport in ganz Hessen. Die Hessische Landesregierung hat heute am 03. November, die zuletzt am Freitag veröffentlichte Verordnung kurzfristig und ohne vorherige Kommunikation am Tag des Inkrafttretens geändert. Leidtragender Bereich bei diesen Änderungen ist unter anderem der Sport. Ab dem 5. November bis Ende November ist der Freizeit- und Amateursport nun vollständig untersagt – ohne Ausnahme. Auch der Tennissport ist entgegen der ursprünglichen Verordnung nun davon betroffen…Am vergangenen Freitag (30.10.) hat die Hessische Landesregierung die neue Verordnung für Hessen zum angekündigten Teil-Lockdown von Bund und Länder veröffentlicht. Wie wir am Samstag, den 31. Oktober, informiert haben, war der Freizeit- und Amateursport nach dieser Verordnung noch unter gewissen Einschränkungen möglich.Nun kam es heute, nachdem die Gerüchteküche bereits seit Montag Nachmittag brodelte, zur für uns alle überraschenden und unverständlichen Kehrtwende. Wie man uns nun mitgeteilt hat, hat man die Verordnung am Tage des Inkrafttretens noch einmal geändert – mit gravierenden Auswirkungen auf den Sportbetrieb. Folge: Der Freizeit- und Amateursportbetrieb wird in ganz Hessen ab dem 5. November bis Ende des Monats vollständig ausgesetzt. Dies bedeutet auch, dass kein Tennis gespielt werden darf – nicht alleine, nicht zu zweit und auch nicht mit dem eigenen Hausstand. Alle öffentlichen und privaten Tennisanlagen – ob Halle oder Freiluft – müssen geschlossen werden!In § 2.2 der Verordnung heißt es nun wörtlich: *„(2) Bis zum Ablauf des 30. November 2020 ist der Betrieb von öffentlichen und priva-ten Sportanlagen für den Freizeit- und Amateursportbetrieb untersagt. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb des Spitzen- und Profisports sowie der Schulsport sind nur gestattet, sofern diesem ein umfassendes Hygienekonzept zugrunde liegt und die Empfeh-lungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene beachtet werden. Der Sportbetrieb ist ferner gestattet zur Vorbereitung auf und die Abnahme von Einstellungstest, Leistungsfest-stellungen sowie anderen Prüfungen in Ausbildungen und Studiengängen, bei denen Sport wesentlicher Bestandteil ist. Zuschauer sind nicht gestattet.“Was bedeutet das nun für das Tennistraining?Tennistraining ist somit ausnahmslos für den gesamten November untersagt!Tipp: Von diesem Lockdown betroffene Soloselbständige Trainerinnen und Trainer sowie Tennis-Akademien können eine Corona-Entschädigung für den November beantragen. Alle weiteren Infos dazu finden Sie hier.Ändert sich etwas für den Wettkampfsport?Wie bereits am Wochenende informiert, wird der Turnierbetrieb für den gesamten November eingestellt. Auch der Mannschaftsbetrieb wird mit dieser neuen Entwicklung nun endgültig ausgesetzt. Sofern nicht schon geschehen, informieren die Veranstalter über mögliche Neuansetzungen oder notwendige Absagen.Wie sieht der HTV diese Entwicklung?Das gesamte HTV-Präsidium sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle sind nicht nur von dieser kurzfristigen und überraschenden Entscheidung, sondern auch von der Art der Kommunikation zutiefst enttäuscht. Mit dem Korrigieren einer Verordnung in wesentlichen Punkten am eigentlichen Tag des Inkrafttretens dieser, wird nicht nur das Vertrauen, sondern werden vielmehr die Existenzen unserer großen Tennisgemeinde leichtfertig aufs Spiel gesetzt.Auf Grund dieser Tatsachen hält sich der HTV offen, rechtliche Schritte gegen diesen Vorgang einzuleiten.Wir entschuldigen uns bei allen Beteiligten vielmals für die nun verursachten Umstände. Dennoch bitten wir Sie, die neuen Regelungen dringend zu beachten und einzuhalten! Wir werden wieder informieren, sobald es neue Entwicklungen gibt. Bis dahin: Bleiben Sie gesund!

Corona Update 01.11.2020

Liebe Tennisfreunde,

laut den neuesten Auflagen dürfen ab dem 02.11.2020 nur noch Einzelspiele stattfinden, Doppel sind nur möglich wenn alle Teilnehmer aus einem Haussstand kommen. Hierbei ist es egal ob draussen oder in der Halle.

Trainerstunden sind nur als Einzeltraining erlaubt. Gruppentraining darf nicht stattfinden. Evlt. gibt es ja die Möglichkeit für diesen Monat die Gruppen so einzuteilen, dass die Stunden im Wechsel als Einzeltraining stattfinden können. 

Die geltenden Hygienregeln vom 26.10. müssen zwingend eingehalten werden.

Weiterhin gelten folgende Nutzungsbedingungen:
Im ganzen Gebäude muss ein Mund-/Nasenschutz getragen werden. Dieser darf nur zum Spielen abgenommen werden.
Auch die Spieler müssen die 1,50m Abstand jederzeit einhalten (speziell beim Seitenwechsel ist darauf zu achten!)
In der Halle dürfen sich nur noch nur die zur Zeit Spielenden aufhalten. 

Nachfolgende Spieler dürfen sich maximal zu zweit mit mind. 1,50m Abstand im Vorraum aufhalten und dass auch nur um die Schuhe zu wechseln.  Alle anderen warten bitte draussen VOR der Tür und betreten den Vorraum erst wenn er wieder leer ist. 

Gleiches gilt für die Spieler die die Halle verlassen. Es können sich immer nur 2 Personen im Vorraum aufhalten. 
Bitte sorgt also dafür, dass ihr max. 5 Minuten vor Spielbeginn den Vorraum betretet. 
Bitte nutzt die bereitgestellten Desinfektionsmittel zur Hand und Flächendesinfektion.
Sollte sich hieran etwas ändern melden wir uns umgehend wieder.

Bis dahin bleibt gesund!

Corona update für die Tennishalle!

Wir bitten eindringlich um die Einhaltung der Regeln, da wir nicht Gefahr laufen wollen die Halle schließen zu müssen.
Danke!

Update vom 26.10.2020

Bild der Tennishalle des TCL innen

  1. Die allgemeinen Hygieneregeln sind einzuhalten.
    Dazu gehört insbesondere:
    – Ein Mindestabstand von 1,50m ist einzuhalten
    – Gründliches Händewaschen vor dem Spiel
    – Auf Körperkontakt wie Handschlag und Umarmungen ist zu verzichten.
    – Spieler mit Erkältungssymptomen haben keinen Zutritt zur Halle
  2. In den Gängen und im Vorraum sowie in den Sanitäranlagen ist eine Maske zu tragen, die erst in der Halle abgenommen werden darf.
  3. Im Vorraum können max. 2 Spieler unter Einhaltung des Mindestabstandes warten, falls der Platz noch belegt ist. Ansonsten ist die Nutzung des Vorraumes zurzeit nicht gestattet.
    Zuschauer sind weder im Vorraum noch in der Halle erlaubt.
    Begleitpersonen, die Kinder zum Training bringen/ abholen, müssen leider draußen warten. 
  4. NEU! Die Umkleiden und Duschen dürfen nicht genutzt werden. 
    Zu den Toiletten hat immer nur eine Person Zutritt.
  5. Die Trainer informieren die Trainingsteilnehmer über die geltenden Einschränkungen und achten auf die Einhaltung der Regeln. Die Trainer müssen eine Anwesenheitsliste über die Teilnehmer führen, die mindestens vier Wochen aufgehoben wird.
  6. Spielergruppen, die mit wechselnden Teilnehmern spielen, müssen eine Anwesenheitsliste führen, die mindestens vier Wochen aufgehoben wird.
  7. Sollte in einer Spieler-/ Trainingsgruppe ein Coronafall auftreten, ist der Vorstand des TC Lindenau sofort zu informieren.

Wir bitten um Verständnis!